Förderung

Von der Projektidee zur Umsetzung

Auch in einem Bottom-Up Prozess ist etwas „Bürokratie“ notwendig, um von der Projektidee bis zur Umsetzung eines LEADER-Projektes zu gelangen. Die LEADER-Geschäftsstelle ist dazu da, Sie auf diesem Weg kompetent zu begleiten und sorgt dafür, dass der administrative Aufwand für Sie überschaubar bleibt.

1. Projektidee

  • Projektanträge können von Privatpersonen, Vereinen, Unternehmen, Kommunen u.a. gestellt werden.
  • Ihre Projektidee reichen Sie schriftlich (gerne per E-Mail), mit Verweis auf den aktuellen Projektaufruf, bei der Geschäftsstelle des Vereins LEADER Heckengäu e.V. ein.
  • Hierzu haben wir einen Fragebogen entwickelt, der Ihnen als Leitfaden dienen soll. Die Geschäftsstelle prüft anhand des Fragebogens die Fördervoraussetzungen für die Projektidee.
  • Eine Projektidee muss bestimmte Voraussetzungen und Kriterien erfüllen, um für eine LEADER-Förderung in Frage zu kommen. Von der Geschäftsstelle erhalten Sie eine Beratung zur Klärung der Förderfähigkeit und den nötigen Schritten bis zur Umsetzung.
  • Hier finden Sie den Fragebogen.

2. Projektauswahlkriterien

Die Auswahl der Förderprojekte erfolgt durch Anwendung eines transparenten und nicht diskriminierenden Auswahlverfahrens.

  • Die LEADER-Geschäftsstelle prüft die eingereichten Projektideen auf Förderfähigkeit anhand der Bewertungskriterien,  grundlegender Anforderungen und übergeordneter Querschnittszielen. D.h. es wird geprüft, ob die Projektidee den Zielsetzungen des Regionalen Entwicklungskonzeptes (REK) entspricht und mindestens einem der dort ausgewiesenen Handlungsfelder zugeordnet werden kann. Die spätere Realisierung muss im LEADER-Aktionsgebiet Heckengäu erfolgen bzw. die erzielte Wertschöpfung der Region zu Gute kommen. Nur wenn diese Kriterien erfüllt werden, kann der Projektantrag weiter berücksichtigt und vom Auswahlausschuss inhaltlich bewertet werden.
  • Der Auswahlausschuss entscheidet über die Förderwürdigkeit jedes einzelnen Projektes auf Grundlage der vertiefenden Bewertungskriterien. Die Bewertungskriterien können Sie hier einsehen.

3. Projektauswahlverfahren

Die Anwendung der Auswahlkriterien und die dabei festgestellte Punktzahl je Vorhaben führen zu einem Ranking der Vorhaben. Die Vorhaben werden in der Reihenfolge des Rankings und unter Beachtung des ausgelobten Mittelvolumens durch Beschluss vom Auswahlausschuss ausgewählt.

Anschließend werden vom Regionalmanagement die ausgewählten Projekte an die zuständige Fördermittel-Bewilligungsstelle weitergeleitet. Das Projektauswahlverfahren ist im ersten Abschnitt der Geschäftsordnung verankert.

4. Projekt-Förderung

Die vom Auswahlausschuss ausgewählten Projekte werden bei der Bewilligungsstelle, dem Regierungspräsidium Karlsruhe, eingereicht und dort nochmals auf Förderfähigkeit geprüft. Parallel kann der Antragssteller den Bewilligungsantrag für sein Projekt stellen.

Die LEADER-Förderung wird in Form eines Zuschusses gewährt. Die genaue Differenzierung der Fördersätze je nach Maßnahmenart und Antragssteller finden Sie in der Fördersatztabelle der LEADER-Aktionsgruppe Heckengäu.

  • Die Obergrenze der förderfähigen Kosten eines Projektes wurde auf 600.000 Euro festgesetzt.
  • Zuwendungen (LEADER-Zuschüsse) unter 5.000 Euro unterliegen der Bagatellgrenze und werden nicht bewilligt. Ausnahmen können durch die zuständige Bewilligungsstelle bei entsprechender Begründung genehmigt werden.

5. Projekt-Umsetzung

Die Geschäftsstelle unterstützt die Projektträger/-innen auf dem Weg zur Umsetzung ihres LEADER-Projektes. Dazu gehört auch ein transparenter Informationsfluss zwischen dem Auswahlausschuss, Arbeitsgruppen, Projektträger/-innen und den Menschen in der Region.

Allgemeine Hinweise

In der gesamten Förderperiode sind regelmäßig Projektaufrufe vorgesehen. Sie können aber jederzeit mit Ihren Projektideen bei der Geschäftsstelle vorstellig werden. Es wird empfohlen, Projektideen und –anträge frühzeitig mit den Mitarbeitern der Geschäftsstelle LEADER Heckengäu e.V. zu besprechen.

 

Aktueller Projektaufruf

AufrufMit dem vorliegenden Projektaufruf möchten wir potentielle Projektträger über die aktuellen Fördermöglichkeiten informieren.

Mehr erfahren

LEADER Heckengäu e.V. Geschäftsstelle
Parkstraße 16
71034 Böblingen

  07031 / 663-2141 oder -1172
 Fax: 07031 / 663-9-2141 oder 9-1172

 
Auf folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen über LEADER:
Leader EU MLR
 
Gefördert durch:
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete