(Pressemitteilung erschienen am 27.07.2016)

Wer für 2017 eine Projektidee hat oder konkret ein Projekt anstrebt, der sollte schon jetzt Kontakt mit der Geschäftsstelle im Landratsamt Böblingen aufnehmen. „Vor allem Projekte aus den Bereichen Naturschutz und Landschaftspflege, Kunst & Kultur oder Maßnahmen für Frauen im ländlichen Raum mit landwirtschaftlichem Bezug benötigen eine längere Vorlaufzeit“, so Barbara Smith, die Geschäftsführerin von LEADER Heckengäu. „Je früher wir eine Projektidee auf dem Tisch haben, desto eher können wir alle Vorgaben prüfen und die erforderlichen Daten abfragen.“

Im laufenden Jahr 2016 gab es bereits zwei Förderrunden, bei denen insgesamt 13 Projekte eine Förderung zugesprochen bekamen. Die Palette reicht dabei von Bürgerzentrum und Begegnungsstätte über BikeTrail und Mehrgenerationen-spielplatz, Bergehalle und Dungplatte, Brennerei und Schlachtcontainer, bis hin zur SmartphoneApp für den Lernort Bauernhof oder auch zur Vernetzung der Jugendlichen im Heckengäu und darüber hinaus. „Die Idee von LEADER ist definitiv angekommen im Heckengäu“, äußerte sich der Vorsitzende Wolf Eisenmann im Rahmen der Mitgliederversammlung, die am 6. Juli in Neuhausen stattgefunden hatte. Mit den bisherigen Projekten sei schon ein guter Querschnitt durch alle Handlungsfelder von LEADER Heckengäu gelungen.

Mit regelmäßigen Stammtischen und Projektwerkstätten tourt die Geschäftsstelle durch das Projektgebiet, um den Menschen den LEADER-Gedanke nahe zu bringen. „Diese Treffen ermöglichen immer einen tollen Austausch potentieller Antragsteller oder Projektträger untereinander“, so Barbara Smith. „Jeder, der sich für LEADER interessiert, kann nur profitieren, wenn er seine Idee hier vorstellt oder einfach dazu kommt und zuhört.“
Bis zu drei Förderrunden soll es pro Jahr geben, die jeweils mit einem Projektaufruf bekannt gegeben werden. Innerhalb einer gewissen Frist können Projektanträge dann eingereicht werden. Die Infos rund um nächste Förderrunden oder sonstiges Wissenswerte gibt es immer online auf www.leader-heckengäu.de oder über die Presse. Die Geschäftsstelle von LEADER Heckengäu ist im Landratsamt Böblingen angesiedelt. Sie ist erreichbar per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 07031 / 663-2141 und 663-1172.

Die LEADER Heckengäu-Gemeinden sind im Einzelnen: Aus dem Landkreis Böblingen fünf (Weissach, Deckenpfronn, Jettingen, Mötzingen und Bondorf), aus dem Landkreis Calw neun, (Bad Liebenzell, Simmozheim, Althengstett, Ostelsheim, Gechingen, Wildberg, Nagold, Egenhausen und Haiterbach), sechs aus dem Enzkreis, (Wiernsheim, Mönsheim, Wimsheim, Friolzheim, Tiefenbronn und Neuhausen) sowie mit Eberdingen eine Gemeinde aus dem Landkreis Ludwigsburg.

 

 

 

 

 

 

Aktueller Projektaufruf

 Projektaufruf Aufruf

bis 15.10.2018
können Projekte für die nächste
Auswahlrunde eingereicht werden

Mehr erfahren

Foto-Wettbewerb

Bis zum 21.09.2018 findet unser Foto-Wettbewerb statt. Nähere Informationen finden Sie hier.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen